Immer wieder kommt es zu Phishing-Anrufen, bei denen Ihre Daten in Gefahr sind - aktuell geben sich Betrüger als vermeintliche Vodafone Mitarbeiter aus. Nicht richtig nachgedacht, die Daten per Telefon durchgegeben und erst nachdem man aufgelegt hat, wird die Echtheit des Anrufs hinterfragt. Die sogenannten Phishing-Anrufe zielen darauf ab, Ihre Daten zu bekommen und diese anschließend für kriminelle Zwecke zu entwenden. Im Moment geht eine Phishing-Welle umher, bei der sich angebliche Vodafone Mitarbeiter bei Ihnen melden. Der Netzbetreiber hat nun einige Tipps veröffentlicht, wie sie die echten von den betrügerischen Anrufen unterscheiden können.

So erkennen Sie echte und betrügerische Anrufe bei Vodafone

Einen echten Vodafone Anruf erkennen Sie daran, dass Sie ausschließlich nach Ihrem persönlichen Vodafone Kundenkennwort bzw. den dafür vorgesehenen Daten gefragt werden. Mit dieser Abfrage des Kundenkennwortes stellt Vodafone sicher, dass es sich bei dem Anrufer auch wirklich um die Person handelt, mit der in Kontakt getreten werden soll. Anders hingegen verhalten sich die Personen bei Phishing-Anrufen: Hier wird der Anrufer ohne erkennbaren Grund nach persönlichen Daten gefragt - bei einem echten Anruf undenkbar! Ein weiteres Zeichen ist die Anführung zweifelhafter Gründe, wenn Sie Ihre Daten nicht sofort rausgeben. Das vermutlich beste Rezept gegen Phishing-Anrufe ist, wenn Sie wachsam zuhören und die Aufforderungen des Anrufers kritisch hinterfragen. Oft enttarnen sich die Betrüger nämlich selbst, indem Sie ungehalten werden, sollten Sie die gewünschten Angaben nicht sofort weitergeben. Spätestens dann sollten Sie auflegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.