Urlaub mit dem Smartphone – wir geben Euch 9 praktische Tipps mit auf die Reise.
Die Sommerferien haben in einigen Bundesländern bereits begonnen, die Urlaubssaison ist auf Hochtouren. Wir haben uns mit dem Thema Urlaub und Smartphone beschäftigt und Ihnen 9 praktische Tipps für einen entspannteren Urlaub herausgesucht.

9 Tipps für Ihren Urlaub

  1. Checken Sie Urlaubstarife und prüfen Sie Ihren Vertrag. Denn häufig sind Inklusivleistungen enthalten, die im europäischen Ausland genutzt werden können. Seit Mitte Juni wurde EU-Roaming abgeschafft. Wem die Inklusivleistungen nicht reichen, der kann beim Mobilfunkanbieter passende Datenpakete für die Reise buchen.
  2. Sparen Sie Datenvolumen, indem Sie im Ausland Datenverbindungen kappen bzw. einschränken.
    Apropos Datenvolumen sparen: Schalten Sie vor dem Urlaub Widgets und automatische Aktualisierungen ab.
  3. Ihr Hotel bietet Ihnen WLAN an? WhatsApp- oder Skype-Telefonie ist damit die kostenlose Alternative zum klassischen Telefonieren. Und wer diese Apps nicht hat, sollte sich anrufen lassen. Denn Gespräche aus Deutschland ins Ausland sind meist günstiger als anders herum.
  4. Zuhause fürchten wir sie. Im Urlaub sind sie ein echter Graus. Einmal nicht hingeschaut, schon ist das Smartphone weg. Wer Wertsachen mit an den Strand nehmen möchte, sollte sie nicht offen herumliegen lassen, sondern sich clevere Verstecke überlegen. Leere Sonnenmilchflaschen oder Bücher mit Geheimfach sind nur zwei Möglichkeiten.
  5. In einigen europäischen Ländern gibt es andere Steckdosenformen. Adapter für Steckdosen verschaffen Abhilfe. Wer auf Nummer sicher gehen will (wegen unterschiedlicher Spannungen und Frequenzen), sollte sich vor Ort passende Adapter oder Ladegeräte kaufen.
  6. Ein Urlaub fernab der Zivilisation? Fernab von Steckdosen? Wenn das Smartphone auf die nächste Wandertour mit soll, hilft ein Ersatzakku oder eine Powerbank. Damit lässt sich das Problem der schwindenden Akkukapazität leicht umgehen.
  7. Der erste Sonnenuntergang, das tiefblaue Meer, die schöne Aussicht vom Gipfel des Berges. All die Eindrücke müssen natürlich festgehalten werden. Für genug Speicherplatz für neue Fotos raten wir Ihnen, schon zu Hause den Speicher zu leeren.
  8. Zur Navigation gibt es viele Apps, die entweder mit oder ohne Netzanbindung den Job einer Landkarte übernehmen und uns ans Ziel führen. Hier gilt: Schon Zuhause das entsprechende Kartenmaterial herunterladen, damit im Urlaub keine bösen Überraschungen warten.
  9. Und noch ein Tipp für die Autofahrer: Nicht mit Smartphone fahren! In Deutschland drohen bei diesem Vergehen zwar ‚lediglich‘ 60,- €, im Ausland warten allerdings saftige Strafen von mehreren hundert Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Smartphone, Strand und SandSmartphone, Strand und Sand So gemütlich es auch sein mag am Sandstrand das Handtuch auszubreiten und sich in die pralle Sonne zu legen und die Sandkörner zwischen den Zehen zu spüren: Sand und Smartphones sind sich […]
  • Tauchgang mit FolgenTauchgang mit Folgen Die Urlaubssaison hat begonnen, die Koffer sind gepackt. Auf geht’s ans Meer. Oder – für alle, die sich nicht zum Salzwasser hingezogen fühlen – an den nächsten See oder ins […]
  • Sommer, Sonne, Smartphone-ZeitSommer, Sonne, Smartphone-Zeit Sommerurlaub bedeutet Sonne. Im Sonnenschein Beachvolleyball spielen, in der Hitze auf der faulen Haut liegen oder von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit zu eilen. Mit dabei? Das […]
  • Von Urlaub, Spinnennetzen und SmartphonesVon Urlaub, Spinnennetzen und Smartphones Ohne Smartphone in den Urlaub fahren? Nein danke. Das Smartphone muss bei den meisten Urlaubern mit. Warum? Weil es nicht ohne geht. Es navigiert uns sicher ans Ziel, es informiert uns […]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.