Viele kennen es: Streit mit dem Vermieter. Gerade Themen wie Anschlüsse für Telefon und Fernsehen können für viele Mieter zum Geduldsspiel werden. Damit Sie Streitereien bei einem Einzug in eine Mietwohnung vermeiden können, haben wir für Sie einige Fakten zum Telefon- und Fernsehanschluss in mietbarem Wohnraum zusammengefasst.

Mieter haben Recht auf Informationsfreiheit

Als Mieter haben Sie das Recht auf einen TV-Anschluss. Jedoch können Sie nicht beeinflussen wie dieser vom Vermieter umgesetzt wird. Der Vermieter kann selbst entscheiden, ob ein DVB-T 2, Breitbandkabel oder eine Gemeinschaftsantenne verwendet wird. Grundsätzlich kann zwischen zwei Fällen unterschieden werden: Bei einer Gesamtlösung übernimmt der Vermieter für alle Mietparteien die Formalitäten, sprich der Vermieter schließt den Vertrag mit dem Netzbetreiber ab und verteilt die Kosten auf die Mieter. Bei einer Einzellösung schließen Sie als Vermieter den Vertrag mit dem Netzbetreiber ab. Stellt Ihr Vermieter auf einen Breitbandanschluss um, können dafür zusätzliche Mietkosten für Sie anfallen, da dies als Modernisierungsmaßnahme gilt. Reicht Ihnen das TV-Angebot nicht aus und Sie möchten eine eigene Satellitenschüssel installieren (z. B. um einen ausländischen Sender empfangen zu können), könnte das zu Problemen führen. Ohne eine Zustimmung Ihres Vermieters ist dies nicht möglich. Diese Zustimmung hängt zudem von der Erfüllung den nachfolgenden Punkten ab.

  1. Das Haus verfügt weder über eine gemeinschaftliche Satellitenschüssel noch über einen Breitbandanschluss.
  2. Der Mieter übernimmt alle Kosten.
  3. Die Installation erfolgt fachmännisch.
  4. Die Anlage ist baurechtlich zulässig.
  5. Die Schüssel wird an unauffälliger Stelle installiert

Der Telefonanschluss als Mindestanforderung an Wohnraum

Möchten Sie auch einen Telefonanschluss in Ihrer Wohnung haben, können Sie sich freuen. Denn dieser gehört zu den Mindestanforderungen an Wohnraum und muss erfüllt sein. Ansonsten gilt die Wohnung als mangelhaft. Hat der Vermieter nicht ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es bei der entsprechenden Wohnung keinen Telefonanschluss gibt, muss dieser Mangel vom Vermieter beseitigt werden. Haben Sie eine Wohnung mit Kenntnis über das Nichtvorhandensein der Anschlüsse gemietet, können Sie auch im Nachhinein keine Forderung danach stellen.

Gibt es noch keinen Anschluss in der Wohnung, aber einen Übergabepunkt am Haus, haben Sie als Mieter einen Rechtsanspruch darauf, die Leitungen und nötigen Einrichtungen selbst anzubringen. Für die Telefonverbindung sind Sie als Mieter verantwortlich, d. h. Sie schließen alle Verträge mit der Telefongesellschaft ab und zahlen die Gebühren an den Netzbetreiber. Dieses Vorgehen kann von Seiten Ihres Vermieters nicht verhindert werden. Sie sind jedoch verpflichtet die Kabel bei einem Auszug wieder zu entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Neue DSL-Tarife bei o2Neue DSL-Tarife bei o2 Neue DSL-Tarife bei o2 - Ab sofort bietet o2 Ihnen 'Mega DSL' zum 'Mega Preis'. Ab heute: Neue o2 DSL-Tarife Die neuen DSL-Tarife gibt's ab 9,99 €/Monat. Für die Wenig-Surfer unter […]
  • Wir stellen die neue Fritz!Box 6890 LTE vorWir stellen die neue Fritz!Box 6890 LTE vor Kurz vor der IFA wurden erste Details zur neuen Fritz!Box 6890 LTE von AVM bekannt, ab sofort ist der WLAN-Router, der DSL, VDSL, Supervectoring und LTE unterstützt, im Handel […]
  • Trickbetrüger geben sich am Telefon als Polizisten ausTrickbetrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus Aktuell geben sich Trickbetrüger am Telefon als Polizisten aus und fordern ihre Opfer dazu auf, Wertsachen oder Geld an Komplizen zu übergeben - die Polizei warnt. Die Polizei warnt vor […]
  • Sind unsere Handys künftig das Auge der Polizei?Sind unsere Handys künftig das Auge der Polizei? In einer Arbeitsgruppe auf Bundesebene wird darüber diskutiert, wie die Aufklärung von Verbrechen verbessert werden kann. 180-Grad-Bild für die Polizei Handys sind zu unseren ständigen […]

Dieser Blogbeitrag hat 2 Kommentare

  1. ZOE BÖLLER Auf diesen Kommentar antworten

    Ich würde gerne Internet in der Wohnung haben einen Fernseher da unserer kaputt gegangen ist wie einen kleinen haben meine Kinder und ich welche 15 und 16 Jahre alt sind und ich alleinerziehend bin mit drei Jobs jedoch es mir nicht leisten kann ein guten Tag schön scheiße zu kaufen. Eventuell wäre ich interessiert am Festnetz und 1 Handys wenn möglich 3 Stück für Weihnachten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.