Messenger: Hindernis oder Sprungbrett der Kommunikation innerhalb der Familie?

Die Studie im Überblick

Schnell mal per Smartphone nachfragen wie es den Lieben zuhause geht? Eine aktuelle Studie des Münchner Kantar TNS-Institut hat sich damit befasst, wie sich Messenger auf die Kommunikation innerhalb der Familie und des Bekanntenkreises auswirken. Die repräsentative Studie zur digitalen Familienkommunikation wurde vom Lifestyle-Portal „Techbook.de“ des Axel Springer Verlags und der Deutschen Telekom in Auftrag gegeben. Befragt wurden 2.000 Teilnehmer über 18 Jahren.

Messenger: Hindernis oder Sprungbrett?

Das Ergebnis: Die Kommunikation über Messenger löst das persönliche Gespräch nicht ab, sondern fördert es. 65 Prozent der Befragten wissen durch Messenger wie es ihren Freunden und Bekannten geht. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der befragten weiß, was ihre Verwandten machen.

Die Kommunikation mit Familie und Freunden

Ganz vorne auf der Liste steht Whats App. Der Messenger wird von drei Viertel der Befragten genutzt, gefolgt von Facebooks Messenger (37 Prozent) und Microsofts Skype mit 21 Prozent. Knapp die Hälfte (46 Prozent) der Befragten kommunizieren am Häufigsten mit ihren Freunden und Bekannten per Whats App, 32 Prozent der Befragten suchen hingegen das persönliche Gespräch. Die Kommunikation per Telefon wird von 24 Prozent der Befragten wahrgenommen.
Innerhalb von Familien wird das persönliche Gespräch bevorzugt (84 Prozent), gefolgt von Whats App (59 Prozent) und dem Telefon (50 Prozent).

Wie nutzen Sie Messenger zur Kommunikation mit Familie und Freunden? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Siri – Hörst Du mir zu?Siri – Hörst Du mir zu? Drei von vier Deutschen nutzen einen digitalen Sprachassistenten oder können sich vorstellen ihn einzusetzen. Furcht vor Datenmissbrauch oder Überwachung? Die ist da. Digitale […]
  • WhatsApp-Mitteilungen ab sofort löschenWhatsApp-Mitteilungen ab sofort löschen Meist dauert es nur wenige Sekunden um eine Nachricht zu schreiben, mit nur einem Klick ist die Nachricht dann verschickt und dann stellt man plötzlich fest, dass die Nachricht an den […]
  • Smartphone in der Hand – ein Risiko?Smartphone in der Hand – ein Risiko? Sie wollen gerade eine Straße überqueren, da klingelt das Smartphone. Gehen Sie dran? Ist es gefährlich oder unbedenklich? Handynutzung als Fußgänger? Als Fußgänger eine Nachricht […]
  • Online? Aber klar doch!Online? Aber klar doch! Knapp 90 Prozent aller Deutschen gehen laut einer Studie von ARD und ZDF regelmäßig oder gelegentlich ins Internet. Neun von zehn Deutschen sind regelmäßig online In einer Studie im […]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.