Knapp 90 Prozent aller Deutschen gehen laut einer Studie von ARD und ZDF regelmäßig oder gelegentlich ins Internet.

Neun von zehn Deutschen sind regelmäßig online

In einer Studie im Auftrag von ARD und ZDF wurde das Verhalten deutscher Internet-Nutzer untersucht. Dieser Untersuchung zufolge gehen neun von zehn Deutschen regelmäßig oder gelegentlich ins Internet. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Online-Nutzer um 4,4 Millionen gestiegen: 62,4 Millionen Menschen sind mittlerweile online.

Im Schnitt: 149 Minuten Internet am Tag

Diese Zahl macht einen Bevölkerungsanteil von 89,8 Prozent aus. Laut der Studie sind täglich rund 50,2 Millionen Menschen online. Auch die durchschnittliche tägliche Nutzungsdauer hat im Vergleich zum Vorjahr von 21 auf 149 Minuten zugenommen. Außerdem unterschiedet sich die Nutzungsdauer nach Geschlecht: Frauen nutzen das Internet täglich circa 2 Stunden während Männer auf knapp 3 Stunden kommen. Auch das Alter macht etwas aus: 14- bis 29-Jährige verbringen täglich 4,5 Stunden im Netz. 50- bis 60-Jährige sind da etwas sparsamer und sind etwa 1,5 Stunden im Internet.

Whats-APP?

Das Austauschen von SMS- oder Whatsapp-Nachrichten bedarf bei Frauen und Männern gleich viel Zeit: Sie sind für die Kommunikation etwa 59 Minuten am Tag online. Auch hier sind die Jüngeren zwischen 14 und 29 Jahren mit einer Nutzungsdauer von 1:42 Stunden sichtbar aktiver als die älteren befragten zwischen 50 und 69. Diese sind für die Kommunikation lediglich 40 Minuten online.

Streaming? Ja bitte!

Es gibt auch eine rückläufige Entwicklung: Gemäß der Studie ist die Nachfrage nach Videos im Internet gesunken. 53 Prozent (Im Vorjahr 56 Prozent) der Befragten gaben an, mindestens einmal pro Woche Bewegtbilder anzuschauen. Vor Allem Streamingdienste werden immer mehr genutzt. So haben z. B. die Video-Streamingdienste Netflix oder Amazon Prime ihre Reichweite von 12 auf 23 Prozent fast verdoppelt.

Wie viel zeit verbringen Sie online? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare. Hier finden Sie eine Studie zur Smartphone-Nutzung.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Fast zwei Millionen erwägen den Wechsel zu DVB-T2 HDFast zwei Millionen erwägen den Wechsel zu DVB-T2 HD Seit knapp drei Monaten sind, je nach Region, über DVB-T2 bis zu 40 Kanäle in Full-HD-Auflösung auf Sendung. Der Branchenverband gfu hat eine Studie (Mai 2017) über die Zufriedenheit der […]
  • Neue Partner für Telekom StreamOnNeue Partner für Telekom StreamOn Mit dem StreamOn Dienst der Telekom können Sie Musik- und Videoinhalte konsumieren, ohne dabei Datenvolumen zu verbrauchen - jetzt gibt es neue StreamOn Partner. StreamOn Angebot wird […]
  • Smartphone in der Hand – ein Risiko?Smartphone in der Hand – ein Risiko? Sie wollen gerade eine Straße überqueren, da klingelt das Smartphone. Gehen Sie dran? Ist es gefährlich oder unbedenklich? Handynutzung als Fußgänger? Als Fußgänger eine Nachricht […]
  • Studie: digitale Kommunikation innerhalb der FamilieStudie: digitale Kommunikation innerhalb der Familie Messenger: Hindernis oder Sprungbrett der Kommunikation innerhalb der Familie? Die Studie im Überblick Schnell mal per Smartphone nachfragen wie es den Lieben zuhause geht? Eine aktuelle […]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.