Verbraucher können sich freuen: Denn dank einer gesetzlichen Neuregelung im Verbraucherschutz können online abgeschlossene Verträge ab dem 01.10.2016 auch auf gleichem Wege wieder gekündigt werden. Das bedeutet, dass die bis jetzt häufig in den allgemeinen Geschäftsbedingungen geforderte schriftliche Kündigung nicht mehr zulässig ist und sogar abgemahnt werden kann. Haben Sie einen Vertrag online abgeschlossen, reicht in Zukunft eine einfache E-Mail aus, um diesen wieder zu kündigen.

Online-Verträge per E-Mail kündbar

Wichtig: Die E-Mail sollte eine eindeutige Kündigungsabsicht beinhalten. Außerdem muss am Ende der Namen des Absenders stehen, der die persönliche Unterschrift ersetzt.

Hinweis für Bestandskunden: Haben Sie bereits vor längerer Zeit einen Vertrag online abgeschlossen, ist der Vertragspartner nicht verpflichtet Sie über die Änderungen des Kündigungsrechtes hinzuweisen – Unternehmen müssen nur Neukunden über die neuen Regelungen in Kenntnis setzen. Informieren Sie sich demnach rechtzeitig!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.