Der Smartphone-Markt boomt. Kaum hat man das neueste Gerät gekauft, kommt schon ein neues auf den Markt. So ist es kaum verwunderlich, dass das Smartphone immer häufiger gewechselt wird.
Aber wohin mit dem alten Gerät?

Millionen von Alt-Geräten

Einer aktuellen Studie von Bitkom zufolge, liegen 124 Millionen Alt-Handys ungenutzt in den Schubladen der deutschen Haushalte. 80 % der Befragten ab 14 Jahren haben mindestens ein ungenutztes Gerät zuhause liegen. 59 % sprechen sogar von zwei oder mehr Geräten, die ungenutzt zuhause liegen. Aber was kann man eigentlich mit den ungenutzten Geräten machen?

Verkaufen und am alten Smartphone Geld verdienen

Sofern das Smartphone noch einsatzbereit ist, können Sie es über diverse Verkaufs-Portale verkaufen. Je nach Zustand und Modell des Gerätes winken attraktive Preise. Wer es unkomplizierter möchte oder keinen Gewinn erzielen möchte, der kann das ausrangierte Handy auch spenden. Dabei kommt es nicht einmal auf den Zustand des Smartphones an: Funktionstüchtige Smartphones werden entweder verkauft (der Erlös kommt Umweltschutzprojekten zu Gute) oder sie werden an bedürftige Jugendliche ausgegeben. Defekte Geräte werden fachgerecht entsorgt und recycelt.

Recycling – für die Umwelt

Kommen wir somit zum Recycling: In Deutschland wird großer Wert auf Umweltfreundlichkeit gelegt. Gerade Mülltrennung und das damit verbundene Recycling von Materialien wird groß geschrieben. So ist es nicht verwunderlich, dass es recht einfach ist, seinen Elektroschrott nachhaltig zu entsorgen. Denn im normalen Hausmüll haben alte Smartphones nichts verloren. Die verarbeiteten Materialien können bei nicht sachgemäßer Entsorgung Schaden anrichten. Denn alles, was nicht recycelt oder verbrannt wird, bleibt auf den Mülldeponien. Dabei wird der Boden möglicherweise verseucht und im Schlimmsten Fall das Grundwasser versetzt.

Altes Smartphone – neue Ressourcen

Somit steht fest: Alte Handys und jegliche andere Art von Elektroschrott gehören nicht in die normale Mülltonne. Aber wohin dann? Elektroschrott bis zu einer Größe von 25 Zentimetern kann zum Beispiel kostenlos in jedem größeren Elektromarkt abgegeben werden. Den dort abgelieferte Schrott holen öffentlichen Behörden ab und recyceln ihn.
Der Recyclingprozess von Smartphones ist nicht einfach, denn es besteht aus rund 45 verschiedenen Materialien. Zwar können nicht alle Bestandteile des Handys recycelt werden, doch viele der Ressourcen, die man so zurück gewinnen kann, können neu eingesetzt werden. Sei es für neue Smartphones oder andere Produkte.

Tipp:

Egal ob Sie Ihr Smartphone nun verkaufen, verschenken oder recyceln lassen möchten: Denken Sie daran, Ihre Daten vorher zu sichern, den gesamten Speicher zu löschen und die SIM-Karte zu entnehmen.

Wie Sie Ihr Smartphone vor Datenklau sichern, erfahren Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Smartphone, Strand und SandSmartphone, Strand und Sand So gemütlich es auch sein mag am Sandstrand das Handtuch auszubreiten und sich in die pralle Sonne zu legen und die Sandkörner zwischen den Zehen zu spüren: Sand und Smartphones sind sich […]
  • WhatsApp-Mitteilungen ab sofort löschenWhatsApp-Mitteilungen ab sofort löschen Meist dauert es nur wenige Sekunden um eine Nachricht zu schreiben, mit nur einem Klick ist die Nachricht dann verschickt und dann stellt man plötzlich fest, dass die Nachricht an den […]
  • Tauchgang mit FolgenTauchgang mit Folgen Die Urlaubssaison hat begonnen, die Koffer sind gepackt. Auf geht’s ans Meer. Oder – für alle, die sich nicht zum Salzwasser hingezogen fühlen – an den nächsten See oder ins […]
  • Sicheres WLAN für’s Smartphone?Sicheres WLAN für’s Smartphone? WLAN am Smartphone: Samsung möchte die Nutzer von offenem WLAN durch einen neuen Dienst schützen. Sicheres Surfen leicht gemacht. Für Besitzer des Galaxy Note 8 hat Samsung eine […]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.