Die Gerüchteküche um das iPhone 8 brodelt gewaltig. Das iPhone 8 hält einige Mega-Features bereit!

Die Gerüchteküche brodelt

Zum Release wird das iPhone 8 in drei Farben zur Auswahl stehen: Schwarz, Silber und Gold. Zur Feier des 10-jährigen Jubiläums wird die goldene Farbgebung neu aufgerollt: Der Farbton soll aus Bronze und Kupfer gemischt werden.

Ein Blick genügt: Das iPhone verstummt

Mit einem Blick zum Verstummen bringen? Die Gesichtserkennung macht es möglich: Die zur Gesichtserkennung verbauten Sensoren sollen ausmachen können, wann der Nutzer auf das Display schaut. So kann das iPhone den voreingestellten Signalton beim Empfang einer Nachricht unterdrücken, sobald der Nutzer ‚Blickkontakt‘ mit dem Gerät hat. Ein durchaus sinnvolles Feature. Vor allem, da beim iPhone Hinweise für neu eingehende Benachrichtigungen eingeblendet werden. So wird die Nutzung komfortabler und das iPhone muss nicht bei Whats App Nachricht durch einen Ton Alarm schlagen. Ob die neue Technologie zur Gesichtserkennung den Fingerabdrucksensor als Sicherheitsmerkmal zum Entsperren des Gerätes  ablöst, bleibt abzuwarten. Zumindest soll der im iPhone 8 verbaute Sensor räumliche Tiefe wahrnehmen können. Das Gerät ist somit nicht so leicht mit Fotos zu überlisten. Die Sicherheit bei einer Entsperrung durch die Gesichtserkennung wird dadurch gefördert.

Kabellos Laden?

Einen Haken hat die neue Technologie: Der Infrarotsensor müsste permanent aktiv sein, um jederzeit das Gesicht zu erkennen. Das würde sich durchaus ungünstig auf die Akkulaufzeit auswirken. Aber auch für dieses Problem hält Apple eine Lösung bereit: Das iPhone 8 könnte sich über mehrere Meter kabellos laden lassen. Dafür verbessert Apple die Schnellladetechnik 'Qi'. Die Massenproduktion des neuen Apple Flaggschiffes soll Mitte September starten, um pünktlich zum Release erste Geräte ausliefern zu können. Momentan ist damit zu rechnen, dass bis zum Release lediglich 2 bis 4 Millionen Geräte fertig gestellt sein werden. Diese Knappheit könnte bis Weihnachten 2017 / Anfang 2018 anhalten.

Die aktuellen Apple Smartphones finden Sie einfach und bequem bei Ihrem anschlussberater vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.