Viele iPhone Nutzer berichten, dass sich ihr Smartphone einfach unerwartet abschaltet, sobald der Akkustand auf 30 % fällt. Das können Sie tun: Das Problem: Die betroffenen iPhone Nutzer berichten, dass sich Ihr iPhone ab dem Akkustand von 30 % einfach ausschaltet. Erst beim Anschluss des Ladegeräts startet das iPhone wieder mit dem korrekten Akkustand. Nach Aussagen von Apple sei „lediglich eine kleine Anzahl von iPhone 6s“ von der Problematik betroffen, die zwischen September und Oktober 2015 fabriziert wurden. Beim Einbau der Produktionsserie sollen die Akkus einiger Geräte länger an der Luft gelegen haben als geplant. Dadurch „altere“ der Akku schneller, was zur fehlerhaften Akkuanzeige führe.

Ist Ihr iPhone betroffen?

Sie können selbst prüfen, ob Ihr Smartphone von dem Problem betroffen ist. Apple bietet auf seiner Support-Seite die Möglichkeit herauszufinden, ob Ihr iPhone in dem problematischen Zeitraum hergestellt wurde. Geben Sie dazu einfach Ihre Seriennummer ein und Sie sehen, wann Ihr Gerät hergestellt wurde. Sollte es in dem kritischen Zeitraum zwischen September und Oktober 2015 gewesen sein, bietet Apple ein kostenloses Akku-Austauschprogramm an. Update: Die fehlerhafte Akkuanzeige ist mittlerweile auch bei später hergestellten Geräten aufgetreten, sodass abzuwarten bleibt, wie Apple darauf reagiert. Bislang werden lediglich iPhones im angegebenen Zeitraum umgetauscht. Apple hat für die nächste Woche ein Software-Update angekündigt, das ein Diagnose-Tool in die Firmware integriert und dem Problem somit genauer auf den Grund gehen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.