Ab dem 29.03.2017 erfolgt die Umstellung des Antennenfernsehens DVB-T auf DVB-T2 HD. Heute ist der bundesweite Aktionstag zur geplanten Umstellung.

Der alte Standard des Antennenfernsehens DVB-T wird am 29.03.2017 zunächst in verschiedenen Ballungsräumen abgeschaltet. Die Nachfolgertechnologie DVB-T2 HD steht bereits in den Startlöchern. Damit Ihre Geräte ab dem Umstellungsdatum nicht schwarz bleiben, wurde der heutige Tag als bundesweiter Aktionstag zur bevorstehenden Umstellung ausgewählt. Dazu werden Sie heute von vielen Fernsehsendern, Radioprogrammen und Social Media-Kanälen informiert. Auch wir möchten Ihnen hier die wichtigsten Fragen zur kommenden Umstellung beantworten:

Wer ist von der Umstellung auf DVB-T2 HD betroffen?

Die Umstellung betrifft rund drei Millionen Haushalte in Deutschland, die Ihr Fernsehsignal aktuell über DVB-T beziehen. Zunächst wird die Umstellung in großen Ballungsgebieten vorgenommen, bevor auch kleinere Gebiete nachziehen.

Tipp: Prüfen Sie mit einem Online-Check, ob Sie DVB-T2 HD in Ihrer Region empfangen können.

Wenn Sie sich nicht in einem der Ballungszentren befinden, die am 29.03.2017 umgestellt werden, können Sie weiterhin über DVB-T fernsehen – so lange bis ein Umstieg auf DVB-T2 HD erfolgt.

Wer ist nicht von der Umstellung betroffen?

Wenn Sie Ihr Fernsehsignal über Satellit, Kabel oder Internet anfordern, müssen Sie sich keine weiteren Gedanken über die Umstellung machen.

Warum erfolgt die Umstellung auf DVB-T2 HD?

Die Umstellung erfolgt durch eine Vorgabe des Bundes. Dabei soll das Frequenzspektrum für DVB-T verringert werden, was durch den Umstieg auf die neue DVB-T2 HD Technologie realisierbar ist – ohne dabei weniger Fernsehprogramme übertragen zu können.

Wie wird DVB-T2 HD empfangen?

Um DVB-T2 HD empfangen zu können, benötigen Sie ein entsprechendes Empfangsgerät. Dabei kann es sich entweder um einen Receiver handeln, der an den Fernseher angeschlossen wird oder der Fernseher selbst unterstützt den Empfang von DVB-T2 HD. Geeignete Geräte sind mit einem grünen DVB-T2 HD Logo versehen. Wenn Sie bereits eine Antenne besitzen, mit der Sie aktuell Ihr DVB-T Signal empfangen, können Sie diese in der Regel auch für DVB-T2 HD verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.